Kartenherstellung und Chipeinbettung


Ob kontaktbehaftete Chipkarten, reine Magnetstreifenkarte oder die technologisch innovative Variante als Dual-Interface-Karte – jede Karte hat ihren Ursprung in der Virginalkartenfertigung. Hierbei werden bedruckte Inlettbögen zusammen mit weiteren PVC-Lagen in einem mehrschichtigen Aufbau zusammengetragen und laminiert. Unter Einwirkung von Hitze und Druck entstehen aus diesen einzelnen Bögen großformatige Tafeln für die weitere Kartenfertigung.

Die Karte wird in der geforderten Abmessung aus den Tafeln ausgestanzt und weiter veredelt. Zur Verfügung stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Je nach Einsatzzweck der Karte werden Chip, Unterschriftsstreifen, Hologramme oder andere Elemente aufgebracht. Dies geschieht mit modernsten Fertigungsanlagen und in einer Präzision, die keine Wünsche offen lässt.

Die abschließende Endkontrolle der Karten beinhaltet eine 100 %-Kontrolle aller gefertigten Karten hinsichtlich Qualität und Funktionalität.