Mobile Bezahlfunktion


Für die kontaktlose, mobile Bezahlfunktion stehen derzeit für Debit- und Kreditkarten unterschiedliche Lösungen zur Verfügung.

Beide Lösungen basieren auf der NFC-Technologie. Bei den Debitkarten wird dies beispielsweise über eine kontaktlose Börse realisiert, die mit einem festgelegten maximalen Betrag aufgeladen werden kann und Zahlungen bis 20,– € je Geschäftsvorfall erlaubt. Near Field Communication (NFC), ist ein Übertragungsstandard zum kontaktlosen Austausch von Daten über kurze Strecken (bis 4 cm). Die geringe Reichweite der Module erhöht die Sicherheit gegen Datenmissbrauch.

Ein aktuelles Produkt dieser Technologie ist der PaySticker, auf Basis des hochsicheren „Secure Chip Card Operating System“ (SECCOS). Hierbei werden die Module mit einer vorgestanzten Shuttlecard (ähnlich den SIM-Karten der Mobiltelefone) vertrieben, die im Bereich des Moduls auf der Rückseite mit einem Aufkleber versehen sind. Dieser kann einfach aus der Shuttlecard herausgebrochen und mit dem rückseitigen Aufkleber beispielsweise an einem Mobiltelefon befestigt werden, um es mit einer Zahlungsfunktion nachzurüsten.